Das Wetter in Fürstenzell
  • Panorama

Herbstarbeiten im Kreislehrgarten

Anlage für den Winter vorbereitet – Entfallene Seminare werden 2021 nachgeholt

Viele fleißige Helfer: Reinhold Pangerl (hinten v.l.), Alois Mandl, Fridolin Groiß, Katharina Heininger, Gundula Hammerl, Hans Lang, (vorne v.l.) Josef Hirschenauer, Maria Swoboda, Konrad Oberpeilsteiner, Gabi Stark, Leo Hazod, Ingrid Kleine, Brigitte Nömer, Marion Liebhaber, Elfriede Lang und Inge Diem. −Foto: privat

 

 

Fürstenzell. Für einen außerordentlichen Pflegetag haben sich 16 Gartler aus den Gartenbauvereinen Büchlberg, Fürstenzell, Hutthurm, Nammering, Ortenburg, Ruderting, Straßkirchen, Untergriesbach und Vornbach sowie Kreisfachberaterin Gundula Hammerl vom Landratsamt Passau im Kreislehrgarten Fürstenzell eingefunden.

Der Formschnitt und das Aufbinden im Staudenbereich als Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit, damit die Insekten auch im Winter Unterschlupf finden, das Jäten von Unkraut in den Beeten und Wegen, das Zimmern eines Igelhotels wurde aufgrund der vielen helfenden Hände an einem Nachmittag mit fachlicher Unterstützung durch Gundula Hammerl abgeschlossen.

Der Kreisvorsitzende Josef Hirschenauer bedankte sich bei den fleißigen Helfern mit einer Brotzeit und wies darauf hin, dass nur mit solchen Gemeinschaftsaktionen der Unterhalt für den Kreislehrgarten in einem erträglichen Rahmen gehalten werden kann. Die Fortbildungstage für die Öffentlichkeit sind heuer überwiegend der Pandemie zum Opfer gefallen. Für das Jahr 2021 sollen das Informationsangebot weitergeführt und die ausgefallenen 22 Seminare nachgeholt werden.

Der Kreislehrgarten ist ganzjährig frei zugänglich. Außerdem sind alle Pflanzen auf Tontöpfen beschriftet, damit sich die Besucher für den eigenen Garten Anregungen holen können.